Pane Tricolore

Jump to Recipe

Pane Tricolore, die italienische Flagge als Brot – natürlich mit Lievito Madre. Für die Farbe habe ich Pesto, Tomatenmark und etwas Lebensmittelfarbe verwendet. Passend zur Fußball EM ist eine italienische Flagge auch als Brot ein Hingucker.

Tomatenmark allein färbt das Brot eher Orange, daher habe ich noch etwas Lebensmittelfarbe dazu gegeben. Evtl. könnte man auch Tomatenmark mit Rote Beete Saft kombinieren. Da müsste man das richtige Verhältnis wählen, damit die Farbe nicht zu sehr ins Pink geht. Auch das Pesto (ich hatte noch selbstgerechtes Radieschenblätter Pesto) war farblich noch nicht intensiv genug und ich habe ebenfalls Lebensmittelfarbe dazu gegeben. Bei Nudelteig habe ich schon bessere Erfahrung mit Spinat gemacht, das wäre für das Brot auch noch eine Alternative.

Weitere Infos zum Thema Brot backen findest du unter Wissenswertes.

Pane Tricolore

Recipe by Andrea MutzDifficulty: Medium
Prep time

20

minutes
Resting time

3

minutes
Baking time

55

minutes

Ingredients

  • Neutraler Teig
  • 30g Lievito Madre

  • 4g frische Hefe

  • 170g Wasser

  • 250g Weizenmehl 550

  • 8g Salz

  • Grüner Teig
  • 30g Lievito Madre

  • 4g frische Hefe

  • 150g Wasser

  • 30g grünes Pesto

  • Grüne Lebensmittelfarbe

  • 250g Weizenmehl 550

  • 5g Salz

  • Roter Teig
  • 30g Lievito Madre

  • 4g frische Hefe

  • 160g Wasser

  • 40g Tomatenmark

  • Rote Lebensmittelfarbe

  • 250g Weizenmehl 550

  • 8g Salz

Directions

  • für jeden Teig zuerst Hefe, Lievito Madre und farbgebeten Inhalt in Wasser auflösen (1 Min/37°/Stufe2)
  • Mehl und Salz dazu geben und zu einem Teig verkneten (2Min/Teigmodus)
  • Teige abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen, bis sie sich ungefähr verdoppelt haben. Bei mir waren es aktuell 27° in der Küche und es hat ca. 3h gedauert.
  • Jeden Teig mehrmals falten und als Stränge nebeneinander in eine Form mit Deckel geben. 
  • In einer Tonform mit Deckel ohne Vorheizen bei 240° Ober/-Unterhitze ca. 50-55min backen.

Recipe Video

Notes

  • Natürlich kann man die Teige auch über Nacht gekühlt ruhen lassen, wenn man so viel Platz im Kühlschrank hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.